Verordnung zum Arbeitszeitgesetz in Kraft SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

Die Verordnung zu Abweichungen vom Arbeitszeitgesetz infolge der COVID-19-Epidemie legt Ausnahmen von maximalen Arbeitszeiten fest. Für den Zeitraum bis zum 30. Juni 2020 wird eine Verlängerung der werktäglichen Arbeitszeit auf bis zu zwölf Stunden erlaubt, sofern dies nicht durch vorausschauende organisatorische Maßnahmen vermieden werden kann. Die Landwirtschaft einschl. Tierhaltungen können diese Ausnahmeregelung beanspruchen.

Weitere Ausnahmen für eine verlängerte Wochenarbeitszeit und die Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen sind ebenfalls genannt. Sie finden die Verordnung im Bundesanzeiger oder Hier

 

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard finden Sie hier