Wir waren dabei

1. Juni  - Kindertag, Tag der Milch, Weltbauerntag - Tour de Prignitz
Was liegt da als Bauer näher als hinauszuziehen  - mit der Milch und zu den Kindern. Dies wurde auch getan, auf der Tour de Prignitz. Mit den leuchtenden Westen und dem Logo "Frag` doch mal den Landwirt" fiel man einfach auf im bunten Feld der ca. 350 Radler auf der 1. Etappe von Meyenburg nach Wittstock.
Und nach anfänglich skeptischen Blicken folgten die Mitradler auch der Aufforderung und haben gefragt:  Was soll ich denn den Landwirt fragen? Wo kommt ihr denn her? Was heißt denn LBV? Was wächst denn da auf diesem Feld? Kennt ihr euch mit Pachtpreisen aus? Habt ihr auch so einen großen Stall? Schön, dass es noch Landwirte gibt! Toll, was man als Landwirt wissen muss! bis hin zu „ich habe im Januar an der Demo in Berlin teilgenommen!“  
So kam man von Radler zu Radler einfach ins Gespräch - ohne "Feindbild" und ohne Rechtfertigungsdruck  - einfach mal so Fragen können - unter Radlern - das schafft Vertrauen!   

Die Kinder auf dem Stadtfest in Wittstock fragten zwar nicht, freuten sich aber riesig über die leckere Milch aus der Milchkanne.
So hatten alle ihren Spaß -  und die Landwirtschaft war mit dabei - nicht nur in Form der schönen Kulturlandschaft entlang der Strecke.

Einen herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt und mitgemacht haben.