Start Meldungen

Meldefristen für Tierhalter zum Jahresanfang

Meldung KULAP
Jeder KULAP-Antragsteller der Tiere hält, muss Angaben zum Tierbestand machen. Der Tierbestand ist als Jahresdurchschnittsbestand mit und ohne Pensionstiere zu erfassen. Hierzu wird jeweils der Mittelwert aus 13 Stichtagen vom 31.12.2019 bis 31.12.2020 berechnet.
Zusätzlich hat der Antragsteller den voraussichtlichen Durchschnittstierbestand in Stück (inklusive Pensionstiere) für das Jahr 2021 anzugeben. Die Anlage ist bis zum 15.01.2021 mit dem Web-Client online einzureichen.

Weiterlesen...

 

Das Brandenburger Milchglas leert sich immer mehr!

Immer mehr Milcherzeuger geben die Milchprodutkion in Brandenburg auf. Allein im Zeitraum von November 2015 bis November 2020 waren es 140 Betriebe.

Auch in anderen Bundesländern findet dieser Trend statt. Der Frust wird immer größer und entlädt sich beispielsweise in diversen Protestaktionen der Landwirte.

Ursächlich sind die seit Jahren niedrigen Milchpreise, die ein auskömmliches, nachhaltiges Wirtschaften unter den zunehmenden gesetzlichen Auflagen nicht möglich machen. „Unseren Milcherzeugern fehlt die Perspektive. Ihre wirtschaftliche Situation muss sich dringend stabilisieren, sonst geben immer mehr Betriebe die Milchproduktion auf. Der von der Politik und Gesellschaft geforderte Ausbau der regionalen landwirtschaftlichen Produktion kann nicht gelingen, wenn keine Produzenten mehr da sind!“, erklärt LBV-Vorstand und Vorsitzender des Milchbeirates Lars Schmidt.

Welche Perspektiven den Brandenburger Milcherzeugern gegeben werden können, besprechen die sie am Freitag, den 8. Januar, bei einem virtuellen Treffen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im BMEL Uwe Feiler und Brandenburgs Agrarminister Axel Vogel.

Weiterlesen...

 

Aufstallung von Geflügel per Erlass angeordnet

Mit der Veröffentlchung des Erlasses gilt in bestimmten Gebieten auf Grundlage der Geflügelpestverordnung eine Aufstallungspflicht für Geflügel. Grund sind die zunehmend näher rückenden Fälle von aviärer Influenza in Deutschland.

Das Aufstallungsgebot gilt ab dem 13. Dezember 2020 :

-           in einem Randstreifen von mindestens 1 km um Ramsar-Gebiete (ausgewiesene Feuchtgebiete) und weitere Wildvogeleinstandsgebiete, in denen ein erhöhtes Wildvogelaufkommen festgestellt wird. Diese Gebiete werden durch die Amtstierärzte in Abstimmung mit den unteren Umwelt- bzw. Naturschutzbehörden festgelegt.

-           in definierten Gebieten, in denen besonders viel Nutzgeflügel gehalten wird.

Weiterlesen...

 

Zum Weltbodentag: Bauern schützen ihre wichtigste Produktionsgrundlage

Pressemeldung

Teltow, 04.12.2020. Am 5. Dezember ist Weltbodentag. Der Landesbauernverband Brandenburg nimmt diesen Tag zu Anlass, auf die wichtigste Produktionsgrundlage der Landwirtschaft und auf seine Schutzbedürftigkeit aufmerksam zu machen. In Anbetracht der überwiegend schwierigen Bodenverhältnisse, verbunden mit geringen Niederschlagsmengen, stellt die Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit in Brandenburg eine besondere Herausforderung dar.

Um auch in Zukunft die Bodenfruchtbarkeit zu sichern und zu erhöhen,

Weiterlesen...

 

Bauernverband unterstützt Bundeswettbewerb Insektenschutz

Der Landesbauernverband Brandenburg unterstützt die Bemühungen von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die Leistungen von Landwirten beim Insektenschutz für die Gesellschaft sichtbar zu machen. Vor diesem Hintergrund wurde in dieser Woche vom Landwirtschaftsministerium ein Bundeswettbewerb mit dem Titel „Land.Vielfalt.Leben“ ausgelobt. Er soll vorhandenes Engagement zum Schutz von Insekten auszeichnen. Bewerbungen können bis 28. Februar 2021 eingereicht werden. Preisgelder von bis zu 5.000 Euro sind möglich.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...