Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start Meldungen Rote Karte für EDEKA

Rote Karte für EDEKA

Landwirte zeigen EDEKA in Brandenburg die Rote Karte!

Die Brandenburger Landwirte sind massiv empört über die Werbekampagne von EDEKA zum 100. Geburtstag und kritisieren diese scharf: " Hier sollen hochwertige Lebensmittel verschleudert werden, die mit viel Herzblut und unter hohen Standards produziert wurden. Wir sind wütend darüber, dass Edeka zu seinem Jubiläum nicht mit der Qualität und dem Wert der Lebensmittel, sondern mit nichts als dem „niedrigsten Preis“  wirbt, sagt Lars Schmidt, Milchbauer und LBV-Vorstandsmitglied aus dem Havelland. Kurz nach Beendigung der Grünen Woche in Berlin – auf der die Qualität und Hochwertigkeit der deutschen Lebensmittel eindrucksvoll herausgestellt wurde – startet EDEKA gleich wieder mit dem verramschen von Lebensmitteln durch.

„Das lassen wir uns nicht bieten“ so Lars Schmidt weiter: „Das Bundeskartellamt sollte dringend überprüfen, ob EDEKA erneut seine Marktmacht mit missbräuchlichen Methoden ausnutzt, um seine Werbeziele zu erreichen. Edeka sollte sich schämen, so mit seinen wichtigsten Partnern umzugehen!".

Heute haben deshalb über 25 Landwirte aus dem Havelland – stellvertretend auch für alle Landwirte in Brandenburg – vor dem EDEKA in Berge demonstriert und symbolisch die Rote Karte vergeben und EDEKA aufgefordert diese Kampagne unverzüglich zu stoppen und zukünftig solche oder ähnliche Aktionen zu unterlassen.

Die Arbeit der Landwirte und die Lebensmittel sind eindeutig mehr wert!

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Holger Brantsch
Pressesprecher i. V. ; Tel 0 33 28  -  319203 oder  - - 201