Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start

Milchpreis – Gegen die Wand!

Glas_Milch_2LBV Brandenburg kritisiert Handel und Molkereien

Derzeit wird in den Regalen der Supermärkte und Discounter Milch und Butter vergünstigt angeboten. Grund hierfür sind Verhandlungen zwischen Lebensmitteleinzelhandel und Molkereien mit dem Ergebnis einer unerklärlichen Preissenkung.

Weiterlesen...

 

„Pflanzenschutz – Fluch oder Segen?“

Das Wissenschafts- Praxisforum „Landwirtschaft im Dialog“ auf der BraLa 2015

Landwirtschaft_im_DialogPressemeldung: Im 25. Jahr der BraLa widmet sich das dritte Wissenschafts-Praxisforum  - auf dem Aktionsgelände am Haupteingang (Tor  7) - in diesem Jahr dem Pflanzenschutz.

Weiterlesen...

 

25 Jahre Brandenburgische Landwirtschadftsausstellung – 25 Jahre

Präsentation des LBV

Logo_BralaNeues und Bewährtes – eine kurze Vorankündigung

Der LBV ist auch im Jahr „25“ der BraLa wieder – gemeinsam mit den Brandenburger Landfrauen, dem Projekt LANDaktiv und dem Kreisbauernverband Potsdam-Mittelmark & deren Milchkanne im Milchzelt (Verbandszelt) auf der BraLa in Schönwalde/Glien vertreten. Dabei wird ein umfangreiches Programm geboten, dass sowohl für den Fachmann als auch für Verbraucher etwas anzubieten hat.

Weiterlesen...

 

„Kennst Du Grüne Berufe?

Probier Dich aus!“

Interaktive Berufserkundung auf der BraLa

2015_flyer-nachwuchs-1Wie schon im letzten Jahr wird der BraLa-Sonntag ganz von der Jugend und für die Jugend gestaltet. Der vierte Tag (17. Mai) des „Landwirtschaftsdialoges“ auf dem Aktionsgelände der BraLa - in der Nähe von Tor 7 - steht ganz im Zeichen der Jugend, der Grünen Berufe und der Nachwuchsgewinnung für die Landwirtschaft.

Weiterlesen...

 

Biber - Parteien in der Pflicht!

Pressemeldung:

Biberproblem muss flächendeckend angegangen werden - Einigung dringend notwendig

Brandenburg ist mit über 3.000 Seen und mehr als 30.000 km Fließgewässern eines der seen- und gewässerreichsten Bundesländer. Dies bietet dem Biber im gesamten Land flächendeckend ideale Lebensbedingungen und hat angesichts des strengen Schutzstatus zu einer explosionsartigen Ausbreitung geführt. Selbst in städtischen Gärten und Parkanlagen sind die Tiere bzw. deren Folgen nicht mehr zu übersehen – man kann mittlerweile manchenorts schon von einer Plage sprechen.

Weiterlesen...