Blühstreifen

Blhstreifen_mit_Schrift_neu

Suche
Agrarwetter
Start

Antworten auf Fragen zur Tierhaltung

In der Landwirtschaft werden seit Jahrhunderten Nutztiere gehalten, wobei die Haltungsbedingungen sich permanent ändern, so wie sich auch die Landwirtschaft insgesamt verändert. Es arbeiten weniger Menschen in der Landwirtschaft, die Betriebe werden größer, die Technik wird moderner etc. Wer pflügt heute noch mit dem Pferdegespann? Die Landwirtschaft ist eine moderne Branche, mit großen und kleinen Betrieben, die sichere Lebensmittel liefert.

Ziel der flächengebundenen Tierhaltung ist es, die Versorgung mit Milch, Fleisch, Eiern etc. für verschiedene Käuferschichten zu sichern und gleichzeitig die Haltungsbedingungen so zu gestalten, dass sie dem Wohl der Tiere dienen.

Weiterlesen...

 

Meistertag in Götz

Am 04. Dezember 2015 wurden im Zentrum für Gewerbeförderung der Handwerkskammer Potsdam in Götz bereits zum 23. Mal die Urkunden an die Meister übergeben. Im Laufe der Zeit wurden hier nun insgesamt schon 1.375 Absolventen der Meisterausbildung in den Grünen Berufen ausgezeichnet. In diesem Jahr erhielten 77 junge Meister ihre Urkunde.

 

 

Weiterlesen...

 

Dauergrünland im Aufwärtstrend

Pressemeldung:In Brandenburg hat der Dauergrünlandanteil (Mähweiden, Wiesen) in den vergangenen Jahren zugenommen!

Er liegt nun bei 22,6 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Damit sind in absoluten Zahlen seit 2010 rund 13.500 ha Dauergrünland neu hinzugekommen. Allein im Jahr 2015 gab es ein Plus von 9.750 ha zu. Auch deutschlandweit nahm die Dauergrünlandfläche seit 2010 um gut 17.200 ha zu. Deutlich wird, dass die Brandenburger Landwirte zu dem bundesweiten Anstieg überproportional beigetragen haben (13.500 ha von gesamt 17.200 ha).

Weiterlesen...

 

Landwirte zeigen Herz für den Stieglitz -Vogel des Jahres 2016

Pressemeldung: Landwirte bereiten dem Stieglitz auf 11.490.984 m² ein Vogelparadies

Der Landesbauernverband Brandenburg hat seine Mitglieder aufgerufen, Flächen für den Stieglitz - den Vogel des Jahres 2016, zu sichern. Hintergrund ist, dass auch künftig ausreichend Flächen wie unbestellte Brachen und Feldränder für den Stieglitz zur Futtersuche bereitstehen.

Weiterlesen...

 

Aufruf an Landwirte - Engagement für den Stieglitz

Der Stieglitz wurde zum Vogel des Jahres 2016 ausgerufen. Hintergrund für die Wahl ist, dass Futterflächen für den Stieglitz knapp werden. So benötigt er unbestellte Flächen und Brachen für die Nahrungsmittesuche. Der Landesbauernverband Brandenburg ruft seine Mitglieder auf, solche Flächen zu schaffen. Melden Sie uns diese Flächen. Wir wollen zeigen, dass wir Landwirte die vom Nabu ausgerufene Marke von 100.000 m allein in Brandenburg schaffen. Landwirtschaft bedeutet mehr als nur Lebensmittel erzeugen!!