Start Meldungen Brandenburger Landpartie feiert 25jähriges Jubiläum

Brandenburger Landpartie feiert 25jähriges Jubiläum

Pressemeldung

Vom „Sonntag auf dem Lande“ zur besucherstärksten Veranstaltung im ländlichen Raum Brandenburgs für Alt und Jung.

Teltow, 12.06.2019. Am 15./16.06 ist es wieder soweit. Mehr als 240 landwirtschaftliche Betriebe zwischen Prignitz und Lausitz öffnen ihre Pforten für die diesjährige Brandenburger Landpartie, um den vielen Besucherinnen und Besuchern sowohl die moderne Landwirtschaft als auch bäuerliche Traditionen näherzubringen. Zum 25jährigen Jubiläum erwartet die vielen Gäste die bekannte Kombination von Entdecken, Erleben und Genießen.

Die landesweite Auftaktveranstaltung findet auf dem AWO Reha-Gut in Kemlitz statt und wird am Samstag unter anderem von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger, Landesbauernpräsident Henrik Wendorff, der Vorsitzenden des Brandenburger Landfrauenverbandes Jutta Quoos und der Vorstandsvorsitzenden von pro agro, Hanka Mittelstädt eröffnet.

Gemeinsam mit Ehrengästen werden sie zum Start der Landpartie 25 Obstbäume pflanzen. „Wir wollen gemeinsam ein Zeichen der Verantwortung für die Förderung der Biodiversität in der Kulturlandschaft setzen und die Ernährungsgrundlagen der Bienen verbessern, ganz konkret bei mir auf dem Hof.“, erklärt Heiko Terno, Geschäftsführer der AWO Reha-Gut Kemlitz gGmbH und Vizepräsident des Landesbauernverbandes. „Um unserem Engagement zur Förderung der Artenvielfalt noch mehr Rückenwind zu verleihen, werden wir Landwirte an verschiedenen Orten der Landpartie auch über unsere Volksinitiative Mehr als nur ein Summen. Insekten schützen. Kulturlandschaft bewahren  informieren und die angereisten Besucher um ihre Unterstützung bitten.“, so Terno weiter.

Initiatoren der Landpartie waren vor 25 Jahren der Landesbauernverband, der Brandenburger Landfrauenverband sowie das Landwirtschaftsministerium. Aus „Ein Sonntag auf dem Lande“ entwickelten sich in den vergangenen Jahren die besucherstärkste Veranstaltung des ländlichen Raums und eine Marke mit Strahlkraft über die Grenzen Brandenburgs hinaus.

Die Landpartie ist für die teilnehmenden Betriebe eine gute Gelegenheit auf sich aufmerksam zu machen, ganz gleich ob Nebenerwerbs- oder Haupterwerbsbetrieb. Von Schafen, Ziegen, Schweinen und Rindern bis hin zu Spargel, Kartoffeln und Kräutern gibt es viel zu sehen, was Landwirtschaft interessant und abwechslungsreich macht. Deshalb nutzen viele Betriebe die Landpartie auch für die Nachwuchsgewinnung. „Unterstützend hierfür haben wir im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums die Broschüre Alles im grünen Bereich? erarbeitet. Sie bietet hilfreiche Informationen zur Berufsausbildung und Freiwilliges Ökologisches Jahr und liegt an verschiedenen Orten aus.“, erklärt Jutta Quoos, Vorsitzende des Brandenburger Landfrauenverbandes e.V.


Sechs der in diesem Jahr beteiligten Betriebe sind seit 25 Jahren fester Bestandteil der Landpartie, darunter die Agrargenossenschaft Ranzig eG, die Obstgut Marquardt GbR sowie die Agrargenossenschaft Unterspreewald eG. In diesem Jahr nehmen 23 Betriebe zum ersten Mal an der Brandenburger Landpartie teil. 24 Unternehmen tragen den Button „Wir bilden aus“ und 37 den Button „Landwirtschaft pur“, der die Besucher zielsicher darauf hinweist, das hier mit Ackerbau und Viehzucht echte landwirtschaftliche Primärproduktion stattfindet. 26 Betriebe sind ökozertifiziert.


Das Besondere an der Brandenburger Landpartie sind die Kooperationen der diversen Gastgeber und Betriebe, darunter auch Museen und wissenschaftliche Einrichtungen sowie die vielerorts angebotenen Radtouren von Hof zu Hof. Das alles erfordert Herzblut und ein großes Engagement aller Beteiligten seit 25 Jahren. Vielen Dank dafür

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Dr. Tino Erstling, Pressesprecher Tel. Nr. 0151 12 21 86 92